Die Kirchen in Torri del Benaco

TORRI DEL BENACO AM GARDASEE                                                                                         Die Kirchen in Torri del Benaco
Die Kirchen in Torri del Benaco Hotels in Torri del Benaco am Gardasee
HOTEL APPARTEMENTS RESTAURANTS INFO WEBCAM WETTER KONTAKT HOME

Benutzerdefinierte Suche
Die Kirchen in Torri del Benaco. Back

Kirche San Siro in Crero Pfarrkirche Albisano Kirche Santa Trinità Pfarrkirche Torri del Benaco San Giovanni Kirche San Antonio Kirche San Faustino Kirche Kirche San Marco in Pai




Wanderweg zu den Kirchen.

Dieser Wanderweg ist nicht nur Zeuge alter Kultur, sondern beeindrucht auch wegen seiner besonderen Schönheit der Gegend und der Olivenhaine. Wir beginnen unseren Ausflug südlich vom Ort, am Oratorium S.S. Faustino und Giovita, gehen dann nordwärts die Via Dall’Oca Bianca entlang, bis zur Kreuzung mit der Via D’Annunzio und gehen links runter bis zur Küstenstrasse Via Gardesana. Wir überqueren diese Hauptstrasse und halten uns dann am See nordwärts, kommen zum Skaligerschloss, sehen den Hafen und das Oratorium SS. Trinità. Die Dorfstrasse, Via D. Alighieri und Via C. Battisti, bringen uns zur Pfarrkirche S.S. Pietro e Paolo. Zurück auf die Gardesana, an der Kreuzung, gehen wir bergauf in Richtung Albisano. Gleich nach der Kreuzung, rechts, befindet sich die Kirche S. Giovanni. Immer aufsteigend, an der zweite Kreuzung halten wir uns links. Am Anfang der Via Rossini, in die Mauer eingelassen, sehen wir eine Stele von 1769, die «Prea Scrita», welche an den Bau einer romanischen Strasse erinnert. Wir gehen dann die Via Rossini weiter und nach ca. 150 m. sehen wir links die kleine Kapelle S. Antonio. Nun können wir entweder die Hauptstrasse bis nach Albisano hinaufgehen, oder wir ersteigen einen der vielen kleinen Wege, die sich durch die Olivenhaine nach oben winden. In Albisano besuchen wir die Pfarrkirche San Martino mit der bezaubernden Aussicht über den See. Weiter geht es in Richtung San Zeno di Montagna. Nach etwa 1 Km biegen wir links ab, in die Via delle Fittanze, wo man bis nach Crero gelangen kann. Oder: nach Torri, zurückkehren, dann nördlich in Richtung Riva wandern, nach etwa 4 Km erreicht man eine Abzweigung, die ebenfalls hoch nach Crero führt. Die Strasse steigt an und führt durch die Olivenhaine, wir kommen zu einer Häusergruppe, genannt Crero, mit ihrer kleinen Kirche, die den zwei Heiligen Siro und Libera, geweiht ist. Von hier oben aus hat man einen prachtvollen Ausblick über den ganzen See. Die Kirchen von Pai erreicht man, indem man wieder zurück zur Hauptstrasse Via Gardesana geht und dann weitere 3 Km nordwärts. An der Abbiegung nach Pai di Sopra, rechts, geht es die Via Manzoni hoch bis zum Platz San Marco. Nicht weit davon entfernt finden wir die Pfarrkirche San Marco. Das Gebäude ragt steil über den Gardasee hinaus, in einer unbeschreiblich schönen Lage, wie auf einem natürlichen Balkon. Nun geht es die Via Carducci abwärts, dann rechts in die Via San Gregorio bis zum Friedhof, dort befindet sich das Oratorium San Gregorio.



Privacy Policy