Die Felszeichnungen in Torri

TORRI DEL BENACO AM GARDASEE                                             Die Felszeichnungen in Torri del Benaco am Gardasee
Torri del Benaco
HOTEL APPARTEMENTS RESTAURANTS INFO WEBCAM WETTER KONTAKT HOME

Benutzerdefinierte Suche

Die Felszeichnungen in Torri

BACK

Torri del Benaco Felszeichnungen

die Pietra dei Cavalieri
(Reiter-Felsen)

Am Westufer des Gardasees finden sich Felszeichnungen innerhalb eines recht großen Gebiets, nämlich zwischen den Ortschaften Garda und Malcesine. Die meisten dieser Zeichnungen sind in der Gegend von Torri del Benaco, indem Ort Brancolino, anzutreffen.
Die Zeichnungen befinden sich auf Felsen, die zu natürlichen Tafeln geworden sind: im Zeitalter des Quartar wurden die Berge durch Vereisungen glattgeschliffen. Vermutlich stammen die Felsgravierungen von Jägern und Hirten, die diese Gegend durchzogen und mittels der Hümmer-Methode dort ihre Spuren hinterließen. Dabei bearbeiteten sie den Fels mit einem harten Stein, wie z. B. Serpentin oder Quarzit. Die beiden interessantesten gravierten Felsen in Brancolino sind die Pietra delle Griselle (Webeleinen-Felsen) und die Pietra dei Cavalieri (Reiter-Felsen).
Seit uralter Zeit gab es Boote für den Verkehr auf Binnengewässern, die ein schnelleres Fortkommen als zu Land ermöglichten. Von einem solchen Boot aus dem 19. Jahrhundert zeugt nun gerade der erste Abschnitt des Felsens Pietra delle Griselle, der im übrigen seinen Namen einem Terminus aus der Seemannssprache verdankt (AdÜ. it. grisella = Webeleine; in der dt. Seemannssprache bezeichnet Webeleine ein Tau, das wie eine Leitersprosse quer über den Wanten befestigt wird).
n einem anderen Abschnitt des Felsens sind betende Menschen mit erhobenen Armen dargestellt, sowie Waffen, die an Kriegsgeräte erinnern, wie sie von Menschen in der Bronzezeit verwendet wurden. Im oberen Teil dieses Felsens kann man christliche Kreuze erkennen.
Die Pietra dei Cavalieri wurde nach den auf ihr abgebildeten zwölf zu Pferde sitzenden Reitern benannt. Die Reiter sind bewaffnet und mit Blick nach Süden dargestellt, also in die Himmelsrichtung, aus der Gefahren und Überfälle drohen konnten.
Die Felszeichnungen scheinen sehr alt zu sein, doch ihre genaue Datierung ist schwierig. Auf diesem Stein sind außerdem Boote, Buchstaben und Symbole aus neuerer Zeit dargestellt.
Der größte gravierte Felsen der Gardasee-Region befindet sich in Crer, einem Ort, von dem aus man ein herrliches Panorama genießen kann; man erreicht ihn von Torri aus über die Gardesana-Straße in nördlicher Richtung.
Nach 4 km biegt man vor der Ortschaft La Pozza an einer Abzweigung rechts ab. Hier kann man die Roccia Grande (großer Felsen) bestaunen, auf der menschliche Figuren, Symbole und eigenartige Wasserfahrzeuge dargestellt sind.
Die Zeichnungen stammen aus der Zeitspanne zwischen prähistorischer Zeit und Gegenwart. Wer seine Kenntnisse über die Felszeichnungen vertiefen möchte, sei zu einem Besuch des Museums der Scaliger-Burg  (Saal der Felszeichnungen)
in Torri del Benaco eingeladen.
 

Felszeichnungen

Pietra delle Griselle
(Webeleinen-Felsen)

Saal der Felszeichnungen

Dieser Raum zeigt mit Hilfe von Fotos und  Gipsabdrücken von Originalen die sehenswerten Felszeichnungen der Gardasee-Region, die auch auf dem Gebiet der Gemeinde Torri in großer Zahl  gefunden wurden und teilweise auf prähistorische Zeit zurückgehen.

Saal der Felszeichnungen

Saal der Felszeichnungen




Privacy Policy